HydroNET-SCOUT Ereignisdatenbank

Titel: Korrespondenz Wasserwirtschaft 03/2019 mit Anzeige HydroNET-SCOUT Ereignisdatenbank

Die HydroNET-SCOUT Ereignisdatenbank: jetzt neu mit Radar-Klimatologie des Deutschen Wetterdienstes

Die hydro & meteo GmbH & Co. KG hat das Konzept für eine Ereignisdatenbank erstellt, um die Auswertung umfangreicher Radardatensätze zu vereinfachen. Dieses wurde von der HydroLogic B.V. für vier Wasserverbände in NRW im Portal HydroNET umgesetzt. Auf dem Gebiet von NRW umfasst die Datenbank Daten höchster Qualität von 2001 bis 2016 mit einer Auflösung von 1km x 1km und einem Zeitschritt von 5 Minuten für die gesamte Landesfläche. Der Datensatz besteht aus sorgfältig halbautomatisch mit SCOUT geprüften und korrigierten Radardaten (Datenbasis: DX-Produkt des Deutschen Wetterdienstes), die mithilfe von ebenfalls qualitätskontrollierten Regenschreiberdaten von über 900 Stationen in NRW angeeicht wurden.

Die Ereignisdatenbank bietet innovative Lösungen für die Bereiche Risikomanagement, Extremwertdarstellungen und vereinfachte Datenbereitstellung. Es wurde ein spezieller Suchalgorithmus entwickelt, welcher den Datensatz nach räumlich und zeitlich unabhängigen Niederschlagsereignissen durchsucht. Damit kann nach Ereignissen verschiedener Dauerstufen oberhalb auswählbarer Grenzwerte und für verschiedene Flächengrößen in verschiedenen Suchräumen gesucht werden. Der Zugriff auf die Ereignisdatenbank erfolgt unkompliziert über das Webportal HydroNET.

Seit Ende 2018 ist die Radarklimatologie des Deutschen Wetterdienstes über Open Data verfügbar und seit Anfang dieses Jahres ist dieser Datensatz zusätzlich in der Ereignisdatenbank nutzbar. Dabei handelt es sich um nachprozessierte und angeeichte Radolan-Radardaten mit einer Auflösung von 1 km2 und 5 Minuten über ganz Deutschland von 2001 bis derzeit Januar 2018.

Die Fachzeitschrift Korrespondenz Wasserwirtschaft titelt in ihrer März-Ausgabe mit unserer Anzeige für die Ereignisdatenbank.